Prozessmanagement

Prozessmanagement ist ein Grundpfeiler unseres Geschäftes. Wir verstehen Prozessmanagement nicht als Querschnittsfunktion sondern betrachten es als eigenständiges und übergeordnetes Thema. Einem guten Prozessmanagement folgt eine gute Unternehmensstruktur. Durch unseren ganzheitlichen Blick erkennen wir das (positive/negative) Zusammenspiel zwischen Prozessen und Bereichen. Die in Unternehmen immer noch vorherrschenden “Funktionssilos der Bereiche” machen die Unternehmen nicht nur unflexibel sondern führen zu Wettbewerbsverlusten.

Prozessanalyse und -optimierung

Unser Vorgehensmodell in der Prozessanalyse und -optimierung ist ein standardisiertes und bewährtes Vorgehen. Wir erheben und analysieren Ihre Geschäftsprozesse und leiten Verbesserungen davon ab. Anders können wir Ihre Geschäftsprozesse nicht beurteilen. Die iomee Consulting hat eigens hierfür das iDC® (iomee Diagnose Check) entwickelt. Mit dem iDC® durchleuchten wir Ihre Unternehmensbereiche und stellen einen modularen Fahrplan für die nächsten Schritte auf. Hierbei achten wir insbesondere auf die Qualität in der Ergebnisumsetzung.

Prozessorganisation

Die Prozessorganisation verschafft Ihnen Hilfe im Umgang mit einer zu stark ausgeprägten funktionalen Trennung Ihrer Unternehmensbereiche. Wir helfen Ihnen eine prozessorientierte Ausrichtung Ihres Unternehmens zu initialisieren und zu implementieren. Prozesse werden Prozessownern zugeordnet, Prozessmanager managen die Prozesse und im Prozesscontrolling werden kritische Messpunkte (KPI) regelmäßig für das Management aufbereitet und berichtet. Die Gestaltung der Prozessorganisation hängt von dem Wunsch des Kunden ab bzw. wird auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert. Dabei kann es sein, dass Ihr Unternehmen vollständig eine Prozessorganisation oder eine hybride Variante der Prozessorganisation einführt.

IT-gestütztes Prozessmanagement

IT-Systeme nehmen Einzug in alle Lebenslagen. Im betriebswirtschaftlichen Kontext ist es nicht anders. Nicht nur Themen wie Web 2.0 sind heutzutage Bestandteil des ganzheitlichen Unternehmensauftrittes, sondern auch technische Vorhaben mit starkem betriebswirtschaftlichem Bezug sind von Bedeutung.

Durch die IT bieten sich im Prozessmanagement ungemein großes Potenzial an, um Prozesse effizienter und transparenter zu gestalten. Interessante IT-Themen, die eine erhebliche Prozessoptimierung mit sich bringen, sind z.B. Einführung von Dokumentenmanagementsystemen oder Unternehmensportalen. Der Vorteil liegt dabei nicht in der Ablösung der Papierarchive, sondern im Workflowmanagement. Dokumentenvorlagen werden zentral gehalten, folgen einem standardisierten Prozess und werden einheitlich und revisionssicher abgelegt. Und in Kombination mit einem attraktiven Intranet, führt es zu messbaren Prozessen und zufriedenen Mitarbeitern.